Willkommen auf der Website der Gemeinde Worb



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Richigen: Dämme Stockere und Richigenstrasse vor Inbetriebnahme

Der erste Teil des Hochwasserschutzprojekts, der Teil Richigen, steht kurz vor der Inbetriebnahme. Seit September 2011 sind zwei Dämme für Rückhaltebecken errichtet, das Gerinne entlang der Bachstrasse verbreitert, der Richigegrabebach unterhalb der Richigenstrasse ausgedolt sowie diverse Bachabschnitte stabilisiert worden.

Nach der Setzungsphase werden die Dämme der Rückhaltebecken zusammen mit der Umgebungsgestaltung fertig gestellt. Die Schlusskontrollen und die Freigaben durch die Ingenieure und das kantonale Amt für Wasser und Abfall werden in diesen Wochen erwartet. Dann sind die Hochwasserschutzbauten für den Ernstfall bereit: Die Dämme halten einerseits grobes Schwemmmaterial zurück, andererseits brechen sie die Hochwasserspitze, indem sie auch einen Teil des Wassers zurückhalten. Sie sind auf ein Ereignis ausgerichtet, das statistisch betrachtet nur ca. alle 30 Jahre oder seltener auftritt. Sie können in einem solchen Fall grossen Schaden im Siedlungsgebiet verhindern.

Die Gerinne im Siedlungsgebiet vermögen ein hundertjährliches Hochwasserereignis (HQ100) zu fassen und abzuleiten. Im Landwirtschaftsgebiet liegt das minimale Schutzziel bei einem fünfjährlichen Ereignis (HQ5).
.
Rückhaltedamm Richigenstrasse zwischen Worb und Richigen.
Rückhaltedamm Richigenstrasse zwischen Worb und Richigen.

Datum der Neuigkeit 25. Juni 2014