Willkommen auf der Website der Gemeinde Worb



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aushub für den Wislentunnel erfordert vielleicht Sprengungen

Die Bauarbeiten an der Spange Süd der neuen Umfahrungsstrasse kommen planmässig voran. Für den Wislentunnel wird gegenwärtig eine tiefe Baugrube ausgehoben. Um die unterste, harte Felsschicht abzutragen, sind möglicherweise Sprengungen erforderlich. Ob der Fels mittels Fräsen oder Sprengen abgebaut wird, wird in den nächsten Tagen entschieden. Mit der vorsorglichen Information möchten die Bauunternehmung und die Bauherrschaft die Worber Bevölkerung auf die durch die Sprengungen ausgelösten Lärmbelastungen und Erschütterungen vorbereiten, wobei die Erschütterungen nur lokal wahrnehmbar sein werden. Die Sprengarbeiten beginnen frühestens ab 19. Mai. Es ist mit maximal je zwei Sprengungen vormittags und nachmittags zwischen 8 und 17 Uhr zu rechnen. Fachleute überwachen die Einhaltung der zuständigen Lärm- und Erschütterungsgrenzwerte. Der Felsabtrag zwischen RBS-Brücke und Eishalle Wislepark dauert voraussichtlich bis Ende Jahr.
Baugrube
Beim Aushub der Baugrube für die Spange Süd muss die unterste Felsschicht abgefräst oder gesprengt werden.

Datum der Neuigkeit 7. Mai 2014