Willkommen auf der Website der Gemeinde Worb



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Umgestaltung Richigenstrasse: Öffentliche Mitwirkung

2019 plant der Kanton die Richigenstrasse baulich umzugestalten. Die Ausfallsachse von Worb Richtung Emmental soll für Zufussgehende und Velofahrende sicherer werden. Das Projekt ist Teil der Verkehrssanierung Worb. Ab 13. Februar liegen die Pläne zur Mitwirkung auf.

Für die Richigenstrasse zwischen den Kreiseln Käserei und Eigerstrasse besteht im Zusammenhang mit dem Projekt Verkehrssanierung Worb ein genehmigter Strassenplan (1997/2006). Inzwischen hat der Kanton Bern ein Planungsinstrument zur Überprüfung von bestehenden und projektierten Strassenanlagen erstellt. Der bestehende Strassenplan der Richigenstrasse wurde 2014 anhand dieses Instruments überprüft. Es wurde festgestellt, dass die Vorgaben nicht vollständig erfüllt sind und Handlungsbedarf besteht. Das Projekt wurde überarbeitet und liegt neu zur Mitwirkung auf.

Mitwirkung ab 13. Februar 2017
Ein Teil der grundlegenden Ziele des Projektes "Verkehrssanierung Worb" gelten auch für die Umgestaltung Richigenstrasse:
  • Mehr Sicherheit für Fussgängerinnen, Fussgänger und Velofahrende
  • Bessere Bedingungen für den öffentlichen Verkehr
  • Flüssigerer Verkehr

Das überarbeitete Projekt liegt vom 13. Februar bis 14. März 2017 in der Bauabteilung der Gemeindeverwaltung Worb öffentlich zur Mitwirkung auf. Die Mitwirkungsunterlagen können ab 13. Februar 2017 unter „Verkehrssanierung Worb / Projektelemente / Richigenstrasse“ heruntergeladen werden.

Mehr Sicherheit – neuer Standort für die Bushaltestellen
Das Umgestaltungsprojekt Richigenstrasse umfasst die Strecke zwischen Käsereikreisel und Kreisel Eigerstrasse. Geplant sind zum einen beidseits der Strasse eineinhalb Meter breite Velostreifen, zum andern Massnahmen, die ein sicheres Queren der Strasse erlauben. Die Fussgängerstreifen sollen in der Mitte der Strasse mit Schutzinseln gesichert werden, zum Teil werden sie aber auch durch Querungshilfen (Mittelinseln ohne Fussgängerstreifen) ersetzt. Die Bushaltestellen «Wyden Schulhaus» liegen heute relativ weit auseinander. Die Haltebuchten für beide Fahrtrichtungen sollen in den Bereich der Abzweigung Trimsteinstrasse verschoben und hindernisfrei ausgebaut werden.

Ausführung 2019
Die Arbeiten zur Umgestaltung der Richigenstrasse beginnen voraussichtlich 2019 - erst nachdem auch die Bahnhofstrasse fertig umgestaltet ist. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 2,4 Mio. Franken.

Datum der Neuigkeit 13. Feb. 2017