Willkommen auf der Website der Gemeinde Worb



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Der staubige Weg bis zur Entlastung

Seit Februar muss sich so manche Worberin und mancher Worber an neue Pfade gewöhnen. Teile der Rubigenstrasse und die Bernstrasse sind zur Baustelle geworden und der Verkehr wird einspurig geführt. Indem man an beiden Strassen gleichzeitig arbeitet, wird die Verkehrssanierung zeitlich vorangetrieben.
An der Rubigenstrasse zwischen dem Kreisel Rubigenstrasse und dem Käsereikreisel liegt der Schwerpunkt jetzt auf den eigentlichen Strassenarbeiten die Strasse wird verbreitert und die Lärmschutzmassnahmen werden realisiert. An der Bernstrasse arbeiten zwei Teams gleichzeitig. Das eine rückt vom Kreisel Bernstrasse gegen die Ortsmitte vor, das andere vom Käsereikreisel her. Zwischen Kreisel Bernstrasse und Kirchweg ist die eine Strassenhälfte bereits fertig gestellt, jetzt wird im gleichen Abschnitt an der anderen Seite gearbeitet. Bis Ende Mai wird diese Etappe abgeschlossen sein. Die Strecke vom Käsereikreisel bis zur Einfahrt des Parkplatzes Wislenpark ist ebenfalls fertig. Bis Mitte Juli rücken die Arbeiten bis zum Parkplatz des Gasthofs Sternen vor. Um der Staubentwicklung entgegen zu wirken, wird die Fahrbahn jetzt trotz Zusatzkosten jeweils möglichst rasch mit einem provisorischen Belag versehen. Vom Herbst dieses Jahres bis im Februar 2018 wird es eine Baustellen-Verschnaufpause geben danach starten die Arbeiten zur Umgestaltung der Bahnhofstrasse. Der Verkehr wird dann vom Käsereikreisel bis zum Bahnhof im Einbahnsystem geführt.

Interview mit Adrian Gygli, Projektleiter Verkehrssanierung Worb, Tiefbauamt des Kantons Bern OIK II

Datum der Neuigkeit 3. Mai 2017