Willkommen auf der Website der Gemeinde Worb



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Hinweis

Alle Gemeinderesultate von kantonalen und eidgenössischen Abstimmungen sind nur Teilresultate. Die gesamten Resultate des Kantons finden Sie bei der Staatskanzlei und bei der Bundeskanzlei.
 
Kontakt

Gemeindeverwaltung Worb, Polizeiabteilung, Postfach, 3076 Worb (polizeiabteilung@worb.ch)
 
Urnenöffnungszeiten

Sonntag 11.00 bis 12.00 Uhr
 
Urnenstandort

  • Primarschulanlage Richigen, Hübeliweg 285, 3078 Richigen
  • Schulanlage Rüfenacht, Rosenweg 9, 3075 Rüfenacht
  • Primarschulanlage Vielbringen, Rüfenachtstrasse 8, 3075 Rüfenacht
  • Primarschulanlage Wattenwil-Bangerten, Bangertenstrasse 858, 3076 Worb
  • Primarschulanlage Zentrum, Bahnhofstrasse 3, 3076 Worb
 
Bedingungen / Voraussetzungen

Jede Person, die eine gültigen Ausweiskarte hat, ist zum Abstimmen berechtigt. Falls Sie die Ausweiskarte verloren haben, kann ein Duplikat der Ausweiskarte bei der Gemeinde im Voraus verlangt werden. Sie müssen die Kopie der Ausweiskarte bei der Einwohnerkontrolle persönlich abholen und entweder die Niederlassungsbewilligung oder einen Personalausweis (Identitätskarte oder Pass) mitbringen.
 
Brieflich abstimmen

Vorgehen:
  • Die Stimmberechtigten legen die Stimmzettel in das Stimmkuvert und kleben dieses zu.
  • Das Stimmkuvert darf keine Kennzeichen tragen.
  • Die Stimmberechtigten setzen ihre Unterschrift auf die Ausweiskarte und legen diese zusammen mit dem verschlossenen Stimmkuvert in das Antwortkuvert.

Zustellung:
  • Das Antwortkuvert kann der Post übergeben, am Schalter der Gemeindeverwaltung abgegeben oder in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung eingeworfen werden.
  • Wird die Sendung der Post übergeben, muss sie von der Gemeindeverwaltung bis spätestens am Freitag vor dem Abstimmungstag bei der Post abgeholt werden können.
  • Die Gemeindeverwaltung kann die Annahme nicht oder ungenügend frankierter Antwortkuverts verweigern.
  • Wird die Sendung in den Briefkasten der Gemeindeverwaltung eingeworfen, muss dies spätestens am Samstag um 22.00 Uhr erfolgen.

Ungültigkeit:
Die briefliche Stimmabgabe ist ungültig, wenn
  • ein anderes als das Antwortkuvert benützt wird;
  • die eigenhändige Unterschrift der stimmberechtigten Person auf der Ausweiskarte fehlt,
  • das Antwortkuvert verspätet bei der Gemeinde eintrifft;
  • das Antwortkuvert mehr als eine Ausweiskarte enthält.