Willkommen auf der Website der Gemeinde Worb



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen



Vorwort

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner

"Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man strebt, nach der man sich sehnt, die man verwirklichen möchte, dann gibt es auch kein Motiv, sich anzustrengen." Erich Fromm

Der Gemeinderat hat die Präambel und die Leitsätze der Gemeindeentwicklung 2009-12 überprüft. Er ist zum Schluss gekommen, dass sie zu einem grossen Teil nach wie vor Gültigkeit besitzen und nur geringfügig angepasst werden müssen.

Im Rahmen von vier Klausuren hat er die Ziele der aktuellen Legislatur formuliert und Umsetzungsmassnahmen festgelegt. Als Grundlage dienten ihm die Ergebnisse der Bevölkerungsbefragung, die im Jahr 2012 erstellte Studie zu den Entwicklungsperspektiven für die Zentrumszone, die Schulraumplanung, das Altersleitbild, die Finanzplanung und die hängigen parlamentarischen Vorstösse. Weil die vorliegende Gemeindeentwicklung erst im Verlauf des Jahres 2017 wieder überprüft wird, entschied sich der Gemeinderat für den Titel Gemeindeentwicklung 2013-17.

Mit dem vorliegenden Papier legt der Gemeinderat gegenüber der Bevölkerung und dem Parlament seine Ziele und Absichten offen. Er legt fest, wie und wohin sich die Gemeinde Worb in den nächsten Jahren entwickeln solI. Darüber hinaus bildet das Papier eine Grundlage für die Bewältigung der zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen der Gemeinde Worb und bietet nicht zuletzt bei raschen Entscheidungen eine wesentliche Unterstützung. Neben diesen Schwerpunkten werden die bereits laufenden Projekte und die ständigen Aufgaben natürlich weitergeführt. Darüber informiert der Gemeinderat jährlich mit dem Verwaltungsbericht.

Wie weit die einzelnen Entwicklungsziele erreicht werden können, hängt von vielen Einflüssen und Faktoren ab. Oft werden die Bemühungen des Gemeinderates nicht von direktem Erfolg gekrönt. Neben langfristig planbaren Bereichen gibt es unvorhergesehene Ereignisse und Herausforderungen, die vorübergehend beträchtliche Ressourcen binden. Viele Entwicklungsziele liegen zudem nicht ausschliesslich im Einflussbereich des Gemeinderates. Sie können nur zusammen mit dem Parlament, mit Interessengruppen und der Bevölkerung verfolgt werden. Nur mit dem gemeinsamen Willen, Bestehendes zu verbessern und vorteilhaft Neues zu gestalten, gelingt es, Worb nachhaltige Impulse zu verleihen. Nicht die formulierten Ziele und Programme, sondern die realisierten Projekte prägen die Zukunft unserer Gemeinde.

Der Gemeinderat freut sich auf die Legislatur und auf eine gute und engagierte Zusammenarbeit mit allen Einwohnerinnen und Einwohnern von Worb.

Niklaus Gfeller, Gemeindepräsident
 
Gemeindeentwicklung 2013/17 worb-gemeindeentwicklung.pdf (4094.7 kB)