Willkommen auf der Website der Gemeinde Worb



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Datenschutz

Aufsichtsstelle für den Datenschutz



Aufsichtskommission Worb
Bärenplatz 1
3076 Worb
info@worb.ch / 031 838 07 00

Die Aufsichtsstelle für den Datenschutz hat gestützt auf Art. 34 des kantonalen Datenschutzgesetzes folgende Hauptaufgaben: Sie
  • überwacht die Anwendung der Vorschriften über den Datenschutz in der Gemeindeverwaltung
  • berät die betroffenen Personen über ihre Rechte gegenüber der Gemeindeverwaltung
  • berät die verantwortlichen Gemeindebehörden in Fragen des Datenschutzes und überwacht die Datensicherung
  • vermittelt zwischen den betroffenen Personen und den Behörden der Gemeinde Worb.

Datenschutzpolitik


Gesetzliche Grundlagen
Zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben ist es unumgänglich, dass wir Personendaten unserer Einwohnerinnen und Einwohner und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter speichern, bearbeiten und in bestimmten Fällen weitergeben. Dabei halten wir uns strikte an die Vorschriften des kantonalen Datenschutzgesetzes und des kommunalen Datenschutz- und Informationsreglements.

Datensammlungen und Personendaten
Als Datensammlung gilt jeder Bestand von Personendaten, der so aufgebaut ist, dass die Daten nach den betroffenen Personen erschliessbar sind. Personendaten sind Angaben über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche oder juristische Person.

Verhältnismässigkeit
Ein zentraler Grundsatz bei der Datenbearbeitung ist für uns die Verhältnismässigkeit. Das bedeutet: Wir speichern und bearbeiten nur diejenigen Daten, die für die Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben auch tatsächlich notwendig sind.

 

Auskünfte aus Datensammlungen



Listenauskünfte an Private
Die Gemeinde ist berechtigt, Personendaten in Listenform an private Personen weiterzugeben. Die privaten Personen müssen begründen, für welchen Zweck sie die Daten benötigen. Es dürfen bekanntgegeben werden: Name, Vorname, Adresse, Geschlecht, Zivilstand, Heimatort, Datum des Zu- und Wegzugs sowie Jahrgang. Die Datenbekanntgabe zu kommerziellen Zwecken ist jedoch untersagt. Wer Daten in Listenform möchte, muss dafür ein schriftliches Gesuch einreichen. Über das Gesuch entscheidet die Polizeiabteilung.

Einzelauskünfte an Private
Die Gemeinde darf Einzelauskünfte aus der Einwohnerkontrolle erteilen, wenn die anfragende Person ein schützenswertes Interesse glaubhaft machen kann. Das Gesuch muss schriftlich und begründet sein.

Datenbekanntgabe an Behörden
Personendaten werden einer anderen Behörde bekanntgegeben, wenn
  • die verantwortliche Behörde zur Erfüllung ihrer Aufgabe gesetzlich dazu verpflichtet oder ermächtigt ist, oder
  • die Behörde, die Personendaten verlangt, nachweist, dass sie zu deren Bearbeitung gesetzlich befugt ist und keine Geheimhaltungspflicht entgegensteht, oder
  • trotz Unvereinbarkeit der Zwecke die betroffene Person ausdrücklich zugestimmt hat oder es in ihrem Interesse liegt.

Kontakt
Ihre Anregungen, Fragen und Hinweise zum Datenschutz nehmen wir gerne per E-Mail entgegen.

 
Register_der_Datensammlungen.pdf (742.0 kB)

© Copyright Gemeinde Worb 2010