Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig. Bei der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Benutzerdaten werden deshalb die massgebenden eidgenössischen und kantonalen Datenschutzbestimmungen sowie die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), soweit anwendbar, eingehalten:


Datensicherheit/Verschlüsselung



Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Gemeindeverwaltung Worb
Webmaster: Christian Reusser
E-Mail: christian.reusser@worb.ch
Stand: 13. August 2018

Aufsichtstelle über den Datenschutz
Aufsichtskommission Worb
Bärenplatz 1
3076 Worb
info@worb.ch / 031 838 07 00

Die Aufsichtsstelle für den Datenschutz hat gestützt auf Art. 34 des kantonalen Datenschutzgesetzes folgende Hauptaufgaben: Sie

Datenschutzpolitik


Gesetzliche Grundlagen
Zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben ist es unumgänglich, dass die Gemeinde Personendaten der Einwohnerinnen und Einwohner und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter speichert, bearbeitet und in bestimmten Fällen weitergibt. Dabei hält sich die Gemeinde an die Vorschriften des kantonalen Datenschutzgesetzes und des kommunalen Datenschutz- und Informationsreglements.

Datensammlungen und Personendaten
Als Datensammlung gilt jeder Bestand von Personendaten, der so aufgebaut ist, dass die Daten nach den betroffenen Personen erschliessbar sind. Personendaten sind Angaben über eine bestimmte oder bestimmbare natürliche oder juristische Person.

Verhältnismässigkeit
Ein zentraler Grundsatz bei der Datenbearbeitung ist die Verhältnismässigkeit. Das bedeutet: Die Gemeinde speichert und bearbeitet nur diejenigen Daten, die für die Erfüllung ihrer gesetzlichen Aufgaben auch tatsächlich notwendig sind.

Listenauskünfte an Private
Die Gemeinde ist berechtigt, Personendaten in Listenform an private Personen weiterzugeben. Die privaten Personen müssen begründen, für welchen Zweck sie die Daten benötigen. Es dürfen bekanntgegeben werden: Name, Vorname, Adresse, Geschlecht, Zivilstand, Heimatort, Datum des Zu- und Wegzugs sowie Jahrgang. Die Datenbekanntgabe zu kommerziellen Zwecken ist jedoch untersagt. Wer Daten in Listenform möchte, muss dafür ein schriftliches Gesuch einreichen. Über das Gesuch entschei-det die Polizeiabteilung.

Einzelauskünfte an Private
Die Gemeinde darf Einzelauskünfte aus der Einwohnerkontrolle erteilen, wenn die anfragende Person ein schützenswertes Interesse glaubhaft machen kann. Das Gesuch muss schriftlich und begründet sein.

Datenbekanntgabe an Behörden
Personendaten werden einer anderen Behörde bekanntgegeben, wenn

Register der Datensammlungen
Gemäss Art. 18 des Datenschutzgesetzes sind die Gemeinden verpflichtet, über Internet ein Register der von ihnen angelegten Datensammlungen zu veröffentlichen. Das Register finden Sie hier

Kontakt
Ihre Anregungen, Fragen und Hinweise zum Datenschutz nehmen wir gerne via info@worb.ch entgegen.
Link zur Datenschutzseite des Kantons

Gedruckt am 25.04.2019 15:15:21