Inhalt

Wirtschaft zur Brauerei

Herrschaftlicher frühbarocker Massivbau
Ehemaliger "Bürenstock", wohl Mitte 17. Jahrhundert, Umbau 1828; 1835-42 Privatschule. Seit 1864 Gastwirtschaft der Bierbrauerei Egger; renoviert 1988/89.
Ehemaliger Bürenstock, heute Restaurant Brauerei

1. Baujahr
erbaut wohl Mitte 17. Jahrhunderts

Wichtige Umbauten
umgebaut 1828
renoviert 1988-89

Nutzungen
1835-42 Privatschule, seit 1864 Gastwirtschaft der 1863 gegründeten Bierbrauerei Egger

Inschriften/Baudaten
32 L (?) / 1828 (Türsturz, Nordwest-Seite)

Geschichte
Zum 75. jährigen Jubiläum der Braui Worb verfasste E. Aeschlimann 1938 eine kleine Schrift über das Unternehmen:
"Die Brauerei Worb entsteht
Nachdem seine Frau als Erbteil die ganze Bürenstockbesitzung in Worb erhalten hatte, baute Gottfried Egger 1863 die Scheune zu einer Brauerei um." (S. 10)
"Die Wirtschaft zur Brauerei wird eröffnet
Zu einer richtigen Brauerei gehörte damals auch eine Schankstube [...]. Das erste Gesuch um ein Wirtschaftpatent fand aber keine Gnade, weil die ortsansässigen Wirte dafür gesorgt hatten! Der Draufgänger Egger nützte jedoch nun seinerseits die Beziehungen zum damaligen Regierungsstatthalter aus und hatte mit dem zweiten Anlauf Erfolg. Am Neujahrsmorgen 1864 nach der Predigt erblickten die Kirchgänger ein grünes Tännchen über einem Fenster der neuen Gaststube im Bürenstock. Der Antrinket begann sogleich. Das Bier schmeckte den Worbern ausgezeichnet, und zwar umsomehr, als bisher im Winter hier keines ausgeschenkt worden war." (S. 14)
"Rückschläge
Sonntag, den 30. August 1874 brannte die Brauerei nieder. Die Feuerwehr konnte nur mit Mühe das Stöckli und den Bürenstock retten. Der Schaden wurde nur zum Teil durch die Versicherung vergütet. Der finanzielle Verlust konnte erst nach Jahren wieder eingebracht werden. [...]
Im Winter 1874 war der Neubau fertiggestellt. Er umfasste nur mehr die Brauereiräume. Stallungen für 8 Pferde, für einige Kühe und Schweine, Futterräume usw. waren dem Stöckli angegliedert worden. Alles war bequemer eingerichtet, so dass der Brandgeschädigte hinterher nach überstandenem Schrecken und nach den schlimmen Sorgenzeiten den Brand beinahe als Glücksfall auffasste." (S. 16)

Quellen
Bauinventar der Gemeinde Worb, Band 1, Objekte mit Strassennamen, herausgegeben von der Einwohnergemeinde Worb und der Denkmalpflege des Kantons Bern, 2003, Seite 48.

Literatur
E. Aeschlimann, 75 Jahre Egger Bier, Worb 1938.

Weitere Bilder zur Brauerei aus der Bilddatenbank der IG Worber Geschichte
Wirtschaft zur Brauerei
Brauereiweg 2
3076 Worb


Restaurant Brauerei (Foto Monica Cloetta 2013) Restaurant Brauerei (Foto Monica Cloetta 2012)

Zugehörige Objekte

Name
Brauerei_Egger.JPG Download Brauerei_Egger.JPG