Inhalt

Schlössli Längmatt

Herrschaftssitz, ältester Landsitz von Worb
Erbaut 1634; aufgestockt 1690, erweitert 1739; Nordostanbau von 1700, aufgestockt Ende 19. Jahrhunderts.
Nachgotischer Herrenstock, ältester Landsitz von Worb.

1. Baujahr
erbaut 1634

Wichtige Umbauten
aufgestockt 1690, erweitert 1739; Nordostanbau von 1700, aufgestockt Ende 19. Jahrhunderts

Inschriften/Baudaten
1634 (Türsturz, Nordost-Seite)
16 / 90 (Büge, Nordost-Seite)
AV 1700 (Türsturz, Nordost-Anbau)
1739 (Türsturz, Südwest-Seite)

Quellen
Bauinventar der Gemeinde Worb, Band 1, Objekte mit Strassennamen, herausgegeben von der Einwohnergemeinde Worb und der Denkmalpflege des Kantons Bern, 2003, Seite 79.

Weiteres Bild aus der Bilddatenbank der IG Worber Geschichte
Schlössli Längmatt
Enggisteinstrasse 90
3076 Worb


Schlössli Längmatt (Foto von Franziska Ryter 2012) Schlössli Längmatt (Foto Franziska Ryter 2012)

Zugehörige Objekte

Name
Schloessli_Laengmatt_Rueckseite.JPG Download Schloessli_Laengmatt_Rueckseite.JPG