Inhalt

Medienmitteilung des Gemeinderats: Worber Kulturpreis 2018 geht an den Chinoworb

4. Juni 2018
Der Gemeinderat vergibt den mit 5‘000 Franken dotierten Worber Kulturpreis 2018 an den Chinoworb.

Das Worber Kino wurde 1955 eröffnet. Aus wirtschaftlichen Gründen musste es im Sommer 2012 seinen Betrieb einstellen. Martin Christen und Rolf Nöthiger ergriffen die Initiative, um das Kino zu retten. Sie wollten einen Beitrag zur Belebung des Worber Dorfzentrums leisten und das breite Kulturangebot der Gemeinde erhalten. Bei der Sanierung des Kinos und der Erneuerung der Technik konnten sie auf eine starke Beteiligung und Unterstützung der Bevölkerung zählen. Am 26. Februar 2013 wurde das renovierte und digitalisierte Kino unter dem Namen Chinoworb neu eröffnet.

Das Chinoworb bietet seither ein umfangreiches, aktuelles und ansprechendes Filmprogramm. Der Filmclub hat rund 250 Mitglieder. Er bietet monatlich ein öffentlich zugängliches Angebot an hochstehenden und beliebten Filmen. In Zusammenarbeit mit dem Verein Seniorinnen und Senioren Worb werden jeweils an einem Mittwochnachmittag beliebte und bekannte Nostalgie-Filme gezeigt.

Besondere kulturelle Leuchttürme im Chinoworb waren die zwei aufwendigen Live-Orchestrierungen von Chaplin-Filmen durch den Musikverein Worb „Variazioni“. Diese Vorstellungen waren sehr gut besucht und erregten weit über die Region hinaus Bekanntheit. Es erschien sogar ein längerer Beitrag in der Hauptausgabe der SRF-Tagesschau.

Das Chinoworb leistet auch einen Beitrag zur Förderung lokaler und regionaler Filmschaffender. So führte die Bowiler Regisseurin Brigitte Zürcher die Schweizer Premiere ihres Films „Funktionieren“ in Worb durch. Die aus Rüfenacht stammende Regisseurin Francine Lusser beehrte die Premiere ihres Films „Usgrächnet Gähwilers“ im Chinoworb mit ihrer Präsenz.

Verschiedene Vereine nutzen das Kino regelmässig für Veranstaltungen, so der Sportclub Worb, der Frauenverein oder die IG Worber Geschichte.

Über 20 Helferinnen und Helfer sind ehrenamtlich für das Chinoworb tätig.

Der Gemeinderat würdigt mit der Verleihung des Worber Kulturpreises 2018 das breite Betätigungsfeld des Chinoworb. Er hofft, dass dessen Angebote weiterhin grossen Zuspruch in der Bevölkerung finden und so den Weiterbestand trotz der Konkurrenz neuer Multiplexkinos sicherstellt. Das Chinoworb ist nicht nur ein klassisches Kino, sondern auch eine wichtige lokale Kulturstätte.