Inhalt

Sanierung Boll-/Enggisteinstrasse

Der Kanton will die Bollstrasse und die Enggisteinstrasse in Worb sanieren und zugleich die Verkehrssicherheit für Fussgängerinnen und Fussgänger sowie für Velofahrende verbessern. Im gleichen Zug erneuern die Werkbetreiber ihre Leitungen.

Das Sanierungsprojekt umfasst die Abschnitte vom Bahnübergang Worbboden auf der Bollstrasse bis zur Löwenkreuzung sowie von der Löwenkreuzung bis zur Einmündung Mühlestrasse auf der Enggisteinstrasse. Nicht Bestandteil des Projekts ist die Umgestaltung der Löwenkreuzung selbst. Diese wurde mit der Umgestaltung des Zentrums bereits realisiert.

Geplanter Baustart 2021

Die Pläne für das Projekt Bollstrasse lagen vom 9. Januar bis am 8. Februar 2019 bei der Gemeinde öffentlich auf. Insgesamt wurden sieben Einsprachen eingereicht, zwei davon wurden auf Grund von Projektänderungen zurückgezogen. Die Baudirektion wird über die verbleibenden Einsprachen bis Ende 2019 urteilen.

Die Bauarbeiten an der Bollstrasse sind für 2021 vorgesehen. Voraussichtlich ein Jahr danach wird auch die Sanierung der Enggisteinstrasse in Angriff genommen.